Kopf Aug
29.07.2018 09:00erstellt von: Kerstin Steitz


FISCHMASTER HESSENAUE

Fischmaster 2018 1

Trotz anhaltender Hitzeperiode traf ich 10 Radler*innen am Eingang zum Bürgerhaus an, damit hatte ich nicht gerechnet.


Unser Weg führte über die Kreuzung an der Walldorf-Schule, vorbei am Wollwiesenteich, an Götzenhain sowie Dreieichenhain, quer durch Langen und Mörfelden in Richtung Nauheim. Dabei waren uns die langen Passagen durch den Wald immer wieder willkommen.
Unterbrochen wurde unsere Fahrt nur durch regelmäßige Trinkpausen an schattigen Plätzen so auch kurz vor dem Hegbachsee in Nauheim. Dabei konnten wir zahlreiche Turnschuhe in den Baumwipfeln bewundern, die jemand dort schwungvoll platziert hatte.
Mit Blick auf den Hegbachsee ging es an Groß-Gerau vorbei ins Hessische Ried, dort war es sofort deutlich wärmer, wenn auch nicht so heiß wie in den Tagen zuvor.
Wir fuhren durch die Felder, den kleinen Auwald von Trebur sowie auf einer kleinen Straße Richtung Rhein von der wir nach Süden abbogen. Ab diesem Moment hatten wir mit Gegenwind zu kämpfen, das strengte an, kühlte uns aber auch gleich wieder ab.
Nur noch ein kleines Stück durch die kleine Seenplatte ehemaliger Kiesgruben und wir waren am Ziel. Dort gönnten wir uns eine ausgiebige Pause bei leckeren Fischgerichten und kühlen Getränken.
Zurück ging es aufgrund des gesperrten S-Bahn Tunnels in Frankfurt anders als ursprünglich geplant. Wir fuhren quer über Wallerstädten nach Groß-Gerau und passierten dabei auch die Fasanerie. In Dornberg stiegen wir in die S7 und nach 3 Stationen in Zeppelinheim wieder aus. Dort hatten wir eine kuriose Begegnung mit Johny, einem Trecking-Pferd, das nicht durch den S-Bahn Tunnel wollte obwohl einer unserer Radler dabei sogar noch helfen wollte.
Wir ließen Johny und seine Begleitung zurück, fuhren durch den Wald nach Buchschlag und über die Fahrradstraße nach Sprendlingen. Mit Tempo den Berg hoch zur Stangenpyramide und mit Schwung in die Pause im Gut Neuhof, dort blieben wir länger als gedacht. Auf unserem letzten Wegstück vorbei am Hofcafe Lenhardt konnten wir deren Eis nicht widerstehen.
Gegen 19:00 waren wir wieder zuhause, es war ein langer aber auch sehr schöner Tag.

Tourenleiterin, Text, Foto & Redaktion: Kerstin Steitz


333-mal angesehen




© ADFC 2020

TPH 2020
Fahrrad-Codierung
ADFC GPS
Bett und Bike
ADFC ReisenPLUS
ADFC Hessen bei Facebook
Routenplaner Hessen