Okt.2013
17.09.2020 erstellt von: Frank Müller


Tourenbericht 13.09.2020

weiter geht's

Stadtwald
Frankfurt-Flughafen
Mönchbruch


Zwanzig Radlerinnen und Radler trafen sich bei sehr schönem Wetter zur Tour „Stadtwald Frankfurt – Flughafen – Mönchbruch“.
Vor dem Tourenstart wurden die Teilnehmer von Tourenleiter Klaus Spalke über die ADFC Corona-Vorgaben sowie über die ADFC Tourenregeln in Kenntnis gesetzt.
Alle Teilnehmer waren mit dem Mund/Nasenschutz ausgerüstet.
Die Teilnehmer wurden besonders darauf hingewiesen und aufgefordert den Abstand während der Fahrt einzuhalten.
Die geforderten persönlichen Daten wurden vom Tourenleiter in die Teilnehmerliste eingetragen.
Auf Grund der großen Teilnehmeranzahl, wurden zwei Gruppen gebildet. Die zweite Gruppe wurde von Gabi geführt. Frank übernahm die Funktion „ Letzter Fahrer“.
Kurz nach 10 Uhr starteten die beiden Gruppen am Europa Platz.
Die erste Etappe führte auf Wald- und Wiesenwegen nach Neu Isenburg. Von dort aus fuhren wir auf dem Radweg R8 durch den Stadtwald Frankfurt am Waldstadion vorbei zum Bahnhof Sportfeld. Die Weiterfahrt mussten wir auf einer Umleitung für den Radweg R8 fortsetzen. An dem neuen Stadtviertel Gateway Garden vorbei erreichten wir den Flughafen. Vom Terminal 2 aus ging die Tour weiter auf einem gut ausgebauten Radweg am Flughafen entlang und über einen Aussichtspunkt (u.a. von Fotografen belagert) bis zum Stadtrand von Zeppelinheim.
Bevor wir weiter fuhren, mussten wir beim Gundhof weitere Teilnehmer für die Mittagsrast nachmelden. Das war mit Aufwand und Diskussionen verbunden.
Auf der Strecke von Zeppelinheim zum Gundhof war der vorgesehene Radweg ohne vorherige Ankündigung auf Grund einer Baustelle gesperrt. Wir mussten zwangsläufig umkehren. Auf einem Radweg parallel zur Bahnstrecke erreichten wir Walldorf und die Gedenkstätte für Zwangsarbeiter und Häftlinge aus Konzentrationslagern. Zum Gedenken hielten wir für eine kurze Zeit an, um dann weiter bis zum Gundhof zu fahren. Da wir erst für 14 Uhr zur Einkehr im Gundhof angemeldet waren, hatten wir noch Zeit für eine kleinere zusätzliche Runde am Rande des Naturschutzgebietes.
Nach der Mittagsrast starteten wir gegen 15:30 Uhr zur Weiterfahrt in das Naturschutzgebiet Mönchbruch. Auf dem Weg dorthin fuhren wir an der Startbahn West entlang. Nach Durchquerung des NSG Mönchbruch machten wir eine Pause am Jagdschloss Mönchbruch.
Auf dem Radweg 10 fuhren wir über Walldorf, Langen, Dreieichenhain und Götzenhain nach Dietzenbach zurück.
Auf Grund der fortgeschrittenen Zeit, fiel die zum Abschluss der Tour geplante Kaffee-Einkehr aus.




Bildergalerie

EinweisungGundhof

52-mal angesehen




© ADFC 2020

TPH 2020
ADFC GPS
Bett und Bike
ADFC ReisenPLUS
ADFC Hessen bei Facebook
Routenplaner Hessen